Ein Urlaub auf Teneriffa - der königlichen Insel:

Teneriffa, die größte der Kanarischen Inseln, erstreckt sich über 2.000 Quadratkilometer und beherbergt fast eine Million Einwohner, was sie zur am dichtesten besiedelten Insel macht. Dank ihres subtropischen Klimas mit durchschnittlichen Temperaturen um die 25 Grad Celsius und ihrer Nähe zum Äquator bietet sie das ganze Jahr über ideales Wetter für Bade- und Wanderfreuden. Die angenehmen Wassertemperaturen des Atlantischen Ozeans werden durch die Einflüsse des Golfstroms gewährleistet. Teneriffa begeistert nicht nur Sonnenanbeter, sondern auch Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten. Wanderer und Mountainbiker finden ein vielfältiges Streckennetz mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Während der Norden der Insel von Wäldern geprägt ist, zeichnet sich der Süden durch eine wüstenähnliche Landschaft aus, die bereits in Filmen wie "Kampf der Titanen" zu sehen war. Das Zentrum der Insel beheimatet den höchsten Berg Spaniens, den 3.700 Meter hohen Pico del Teide, um den sich die Cañadas erstrecken, Überreste eines älteren eingestürzten Vulkans. Vor der Küste bietet der windige Norden optimale Bedingungen für Segeln und Windsurfen, während die einzigartige Unterwasserwelt Taucher aus aller Welt nach Teneriffa zieht. Die Provinzhauptstadt der Insel ist Santa Cruz, und die Amtssprache ist Spanisch. Die Währung auf Teneriffa ist wie auf dem spanischen Festland der Euro. Besonders Reisende sollten ihre Wertsachen gut im Blick behalten, da in den touristischen Zentren der Insel Taschendiebstähle häufig vorkommen. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen der majestätische Teide und die imposanten Klippen Los Gigantes. Die Pyramiden von Güimar sind ein Rätsel für Wissenschaftler und ein Muss für kulturinteressierte Reisende. Der einzigartige botanische Garten von Puerto de la Cruz lädt zu entspannenden Spaziergängen im Schatten der einzigartigen Inselflora ein.
TJAX
HC Magec

HC Magec

Teneriffa, Puerto de la Cruz
6 TageSelbstverpflegung
XLMX
Casa del Sol

Casa del Sol

Teneriffa, Puerto de la Cruz
6 TageSelbstverpflegung
XLMX
Park Plaza & Tropical - Tropical

Park Plaza & Tropical - Tropical

Teneriffa, Puerto de la Cruz
6 TageSelbstverpflegung

Teneriffa bietet ein durchgehend mildes Klima das ganze Jahr über.

Teneriffa lockt seine Besucher das ganze Jahr über mit einem milden Klima. Die durchschnittlichen Monatstemperaturen bewegen sich zwischen etwa 18 Grad Celsius im Januar und 25 Grad Celsius im August. Dabei zeigt sich eine Unterscheidung zwischen der Nord- und Südseite der Insel. Der Süden wird von sanften Winden kaum beeinflusst und bietet konstantes, mildes Sommerwetter, während der Norden aufgrund höherer Niederschläge eine weniger gleichbleibende, jedoch frühlingshafte Atmosphäre vermittelt. Die Lage im Atlantik führt dazu, dass die Wassertemperaturen an den Küsten von Teneriffa im Vergleich zu Mittelmeerdestinationen niedriger sind. Im Winter erreicht das Wasser etwa 18 Grad Celsius, im Verlauf des Sommers steigt es jedoch auf bis zu 23 Grad Celsius an. Von Juni bis Dezember bietet der Atlantik angenehme Wassertemperaturen von über 20 Grad Celsius, ideal zum Baden. In Bezug auf Hotel-Pools sei erwähnt, dass einige mit Salzwasser gefüllt sind und andere unbeheizt. Teneriffa ist von Deutschland aus in etwa viereinhalb Stunden Flugzeit erreichbar, wobei die Dauer je nach Wetterbedingungen variieren kann. Günstige Flüge sind bereits im Winter ab 51 Euro für einen einfachen Hinflug bei kleineren Fluggesellschaften buchbar. In den Sommermonaten sollten Reisende für vergleichbare Flugverbindungen mindestens das Dreifache einplanen. Der Zielflughafen von Deutschland aus ist der Aeropuerto de Tenerife Sur (TFS), der sich 57 Kilometer südlich von Santa Cruz befindet. Der zweite Flughafen auf der Insel, Teneriffa Nord, ist von Deutschland aus nur mit einem Zwischenstopp über Spanien erreichbar.

Den Winter auf Teneriffa als Reiseziel erkunden

Winter auf Teneriffa als Reiseziel erkunden   Obwohl Teneriffa wie viele andere Urlaubsziele in den Sommermonaten von einer großen Anzahl von Touristen besucht wird, zeigt sich die Insel in der Wintersaison als eine noch lohnenswertere Destination. Allein die Flugpreise sind in den Wintermonaten deutlich niedriger als im Sommer. Die Übernachtungspreise in Drei-Sterne-Hotels liegen das ganze Jahr über bei 25 bis 32 Euro pro Nacht und sind somit erschwinglich. Im Winter können aufgrund der geringeren Auslastung der Hotels sogar noch günstigere Angebote genutzt werden. Wer eine Pauschalreise mit Flug und Hotel für seinen Winterurlaub auf Teneriffa bucht, kann von attraktiven Pauschalangeboten profitieren. Dank seiner Lage im Atlantischen Ozean bietet Teneriffa Wassersportlern und Tauchbegeisterten ein wahres Paradies. Die Gewässer um die Insel sind auch ein idealer Lebensraum für Meeressäugetiere, darunter insgesamt 28 Arten von Walen und Delfinen. Während Delfin- und Grindwal-Kolonien das ganze Jahr über in den Gewässern präsent sind und somit das Whale Watching das ganze Jahr über ermöglichen, halten sich andere Arten wie Pottwale nur zu bestimmten Monaten im Jahr in der Umgebung von Teneriffa auf. Ein einzigartiges Ereignis ist der Karneval von Santa Cruz, der Hauptstadt von Teneriffa. Dieser traditionelle Karneval ist etwas ganz Besonderes für Teneriffa, da er jedes Jahr unter einem bestimmten Motto steht. Die Feierlichkeiten beginnen eine Woche vor Aschermittwoch und erreichen ihren Höhepunkt am Aschermittwoch mit der feierlichen Beerdigung der Sardine.
FER
Blue Sea Puerto Resort

Blue Sea Puerto Resort

Teneriffa, Puerto de la Cruz
8 TageFrühstück
TUID
La Quinta Park Suites

La Quinta Park Suites

Teneriffa, Santa Ursula
8 TageSelbstverpflegung
XDER
Hotel Parque San Antonio

Hotel Parque San Antonio

Teneriffa, Puerto de la Cruz
8 TageFrühstück

Das Baden auf Teneriffa:

Wenn man seinen Urlaub auf Teneriffa verbringt, wird jeder Wunsch nach einem Badeerlebnis erfüllt. An der Nordküste findet man oft schwarze Sandstrände aus vulkanischem Gestein. Bekannte Strände in der Nähe von Puerto de la Cruz sind Playa El Bollullo, Playa de los Patos und Playa del Ancon. Die letzten beiden sind jedoch etwas schwerer zu erreichen. In der Nähe der Hauptstadt Santa Cruz gibt es den künstlich angelegten weißen Sandstrand Playa Las Teresitas. Die Südküste von Teneriffa ist touristisch besser entwickelt und bietet Hotels rund um die Strände Playa de las Américas und Playa Los Cristianos. Zu den besonderen Highlights gehören die natürlichen Meerwasser-Schwimmbecken von Santa Cruz und Puerto de la Cruz sowie die Wasserparks im Westen: Siam Park und Aqualand. Die beste Zeit zum Baden sind die Monate von April bis Oktober.

Teneriffa`s Hotels

Auf Teneriffa gibt es für jeden Geldbeutel passende Hotels. Reisende, die viel Zeit damit verbringen, die wunderschöne Atlantikinsel zu erkunden, könnten mit den Angeboten der 3-Sterne-Hotels, die bei ab-in-den-urlaub.de buchbar sind, zufrieden sein. Für diejenigen, die ihre Unterkunft intensiver nutzen möchten, bieten 4-Sterne-Hotels Wellness- und Sportmöglichkeiten, die als entscheidende Faktoren bei der Auswahl eines Hotels dienen können. Hier können Sie auch eine breitere Auswahl an Buffetoptionen erwarten. Natürlich spielt auch das Budget eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung. Zusätzlich kann es hilfreich sein, die Erfahrungsberichte anderer Urlauber auf Lavandor.de zu lesen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Eine Reise nach Teneriffa - eine Perle der Kanarischen Inseln

Eine Reise nach Teneriffa verspricht das ganze Jahr über faszinierende Erlebnisse. Dank des gemäßigten Klimas sind Besuche sowohl im Sommer als auch im Winter attraktiv. Die Temperaturen pendeln meist um die angenehmen 25 Grad Celsius und machen Teneriffa zu einer beliebten Destination. Als größte Insel der Kanaren hält Teneriffa für jeden Reisenden etwas bereit. Ob Sie die flachen Sandstrände im Süden bevorzugen oder einen Wanderurlaub im Norden planen - Teneriffa ist stets eine Reise wert. In Bezug auf Unterkünfte bietet die Insel eine reiche Auswahl, von erstklassigen Hotels über gemütliche Pensionen bis hin zu mietbaren Fincas, die Ihnen eine eigene Wohnatmosphäre ermöglichen.
TJAX
Best Semiramis

Best Semiramis

Teneriffa, Puerto de la Cruz
6 TageSelbstverpflegung
TJAX
Amarilla Golf Residences

Amarilla Golf Residences

Teneriffa, Golf del sur (San Miguel)
6 TageSelbstverpflegung
TJAX
Iberostar Heritage Grand Mencey

Iberostar Heritage Grand Mencey

Teneriffa, Santa Cruz de Tenerife
6 TageSelbstverpflegung

Wanderreisen nach Teneriffa zu jeder Jahreszeit

Teneriffa ist weit mehr als nur ein beliebtes Badeziel; es hat auch für leidenschaftliche Wanderer einiges zu bieten. Der Pico del Teide, mit einer Höhe von über 3700 Metern, überragt nicht nur sämtliche anderen Berge auf den Kanarischen Inseln, sondern ist auch der höchste Gipfel ganz Spaniens. Heutzutage ist er ein geschütztes Naturschutzgebiet und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Gipfel kann sowohl zu Fuß erklommen werden, wobei zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege zur Verfügung stehen, als auch bequem per Seilbahn erreicht werden – eine Option für diejenigen, die sich weniger auf Wanderpfade konzentrieren möchten. Die Insel Teneriffa lockt mit einer Vielzahl von markierten Wanderwegen, die es ermöglichen, die verschiedenen Klimazonen und Facetten der Insel zu entdecken. Während der Norden von üppiger Vegetation geprägt ist, eröffnet sich auf über 2000 Metern Höhe eine karge Mondlandschaft. Im sonnenverwöhnten Süden hingegen zeigt sich das Klima wieder trockener und wärmer. Ein Ausflug auf diese Wanderwege ermöglicht es Ihnen, die vielfältige Natur Teneriffas hautnah zu erleben und gleichzeitig die kontrastreichen Landschaften zu erkunden.

Urlaub auf Teneriffa mit Kindern - ein unvergessliches Familienabenteuer

Teneriffa ist eine perfekte Wahl für einen Familienurlaub, insbesondere im Süden der Insel. Dort erstrecken sich flache Sandstrände, die das ideale Setting für Familien bieten. Besonders der Strand Los Cristianos erweist sich als äußerst kinderfreundlich, da er sanft ins Meer abfällt und nur geringe Wellenbewegungen aufweist. In dieser Gegend finden sich zahlreiche Familienhotels, die eine breite Palette an Unterkünften anbieten, von einfachen Übernachtungen mit Frühstück bis hin zu All-inclusive-Paketen, um jedem Bedürfnis gerecht zu werden. Auf Teneriffa können Familien die Freuden des Meeresschwimmens genießen, die Wasserrutschen in den aufregenden Wasserparks erkunden oder die faszinierende Tierwelt im Loropark entdecken. Der Loropark wurde ursprünglich als Papageienzuchtstation (Papagei - "loro") gegründet, hat sich jedoch im Laufe der Zeit zu einem weitläufigen Tierpark mit Aquarien, Volieren und verschiedenen fesselnden Shows entwickelt. Ein Familienurlaub auf Teneriffa bietet somit die perfekte Mischung aus Entspannung, Spaß und Bildung für Groß und Klein. Von den seichten Stränden bis zu den spannenden Attraktionen ist für jeden Geschmack etwas dabei, um unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.

Teneriffa enthüllt seine Geheimnisse: Unvergessliche Reiseerlebnisse und noch viel mehr

Der Norden von Teneriffa beherbergt das bezaubernde Santa Cruz, das seinen eigenen einzigartigen Charme bewahrt hat. Hier laden gemütliche, ursprüngliche Restaurants zu einer Tapas-Erfahrung ein, während die Plaza del Principe de Asturias mit ihrem bezaubernden Holzrondell eine angenehme Verweiloption bietet. Die kulturelle Szene blüht ebenfalls auf; der Boulevard Generalissimo wird von kunstvollen Skulpturen eingerahmt, und am Hafen erhebt sich ein modernes Konzerthaus, das die moderne Seite der Stadt unterstreicht. Ein absolutes Muss ist der Besuch des größten Drachenbaums der Insel. Nach einer etwa 20-minütigen Autofahrt von Santa Cruz erreicht man Icod de los Vinos, wo dieser beeindruckende Baum steht. Sein Alter wird auf etwa 800 Jahre geschätzt und er ist ein faszinierendes Symbol der Naturgeschichte Teneriffas. Dieser Ort ist zweifellos eine Attraktion, die man während seines Aufenthalts unbedingt erkunden sollte.

Teneriffa: Anreise, Flugverbindungen und Mietwagen

Für die Reise nach Teneriffa empfiehlt sich die Nutzung des Flugzeugs. Innerhalb von knapp vier Stunden kann die kanarische Insel von praktisch jedem deutschen Flughafen aus erreicht werden. Teneriffa verfügt über zwei Flughäfen: einen im Norden nahe San Cristobal und einen im Süden nahe San Isidoro. Verschiedene Charterflugunternehmen bieten kostengünstige Direktflüge an, oft kann auch ein Gesamtpaket inklusive Flug, Transfer und Unterkunft gebucht werden. Während des Aufenthalts auf Teneriffa empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu reservieren, um die zahlreichen Facetten der Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Reisetipps für Teneriffa

<="" colgroup="">

Thema

Tip

Bootsverbindung

Tenneriffa kann man auch mit einer Autofähre erreichen. Die Fähre legt Sonntags, 1 Uhr vom südspanischen Cádiz, ab. Die Fahrt dauert 31 Stunden und kostet 25Thema: Hinweise Bootsverbindung: Tenneriffa ist auch über eine Autofähre erreichbar. Die Fähre legt sonntags um 1 Uhr ab und benötigt für die 31-stündige Fahrt von südspanischen Cádiz nach Tenneriffa 252 Euro pro Person. Camping: Das wilde Campen ist auf Tenneriffa untersagt. Es gibt jedoch drei kostenfreie Campingplätze auf der Insel. Preise: Dienstleistungen sind deutlich preisgünstiger als in Deutschland. Hingegen sind importierte Lebensmittel teurer. Zeitumstellung: Teneriffa verwendet ebenfalls Sommer- und Winterzeit. Warnweste: Bei Anreise mit dem eigenen Auto ist das Mitführen einer gelben Warnweste erforderlich. Reisetipps: Hinweise für die Reise2 Euro pro Person.

Campen

Wildcampen ist auf Tenneriffa verboten. Die drei Campingplätze der Insel sind jedoch kostenlos.

Preise

Dienstleistungen sind erheblich billiger als in Deutschland. Lebensmittel, sollten diese importiert werden, sind dagegen teurer.

Zeitumstellung

Auf Teneriffa gibt es auch Sommer- und Winterzeit.

Warnweste

Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen, muss eine gelbe Warnweste mitgeführt werden.

Reisetipps


 

Die herausragendsten Plätze auf der Insel.

Teneriffa birgt zahlreiche malerische Ecken, und welcher Ort auf der Insel am schönsten ist, bleibt jedem Urlauber selbst überlassen. Dennoch bieten die folgenden Punkte einige Anhaltspunkte, um den Urlaub auf Teneriffa zu beginnen:

  • Naturliebhaber werden sich im Teno-Gebirge im Nordwesten der Insel verzaubern lassen. Die üppige Vegetation der Bergregion und die faszinierenden Felsenschluchten begeistern Wanderer gleichermaßen, ebenso wie das malerische Bergdorf Masca.
  • Ein weiteres Juwel ist die Bucht von Puerto Santiago mit ihrem schwarzen Sandstrand. Von hier aus können auch Ausflüge zu den Los Gigantes unternommen werden, den beeindruckenden Klippen der Insel, die nur wenige Kilometer entfernt sind.
  • Die wärmsten Temperaturen findet man im Süden der Insel. Hier liegen die Temperaturen meist konstant über 20 Grad Celsius. Aufgrund der geringen Winde im südlichen Teil von Teneriffa fühlt sich die gefühlte Temperatur selten unter der tatsächlichen Temperatur an.
  • Teneriffa hat jedoch auch für reiselustige Besucher etwas zu bieten, die mehr als nur einen entspannten Strandurlaub erleben möchten. Im Touristenzentrum Puerto de la Cruz, das viele Hotels beherbergt, locken nicht nur der Loro Parque Zoo und der Botanische Garten, sondern es gibt auch zahlreiche Gelegenheiten, Souvenirs zu erstehen und in Restaurants und Bars die kulinarische Vielfalt der Insel zu erkunden.

Die Geschichte und die Naturschönheiten von Teneriffa

Die Stadt San Cristóbal de La Laguna zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Altstadt, einst Hauptstützpunkt des Eroberers von Teneriffa und langjährige Hauptstadt, wurde zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert erschaffen. Ihre Bauten sind geprägt von der spanischen Renaissance im Herrera-Stil sowie Einflüssen französischer Immigranten. Auch die Altstädte von La Orotava und Puerto de la Cruz sind lohnenswerte Ziele während eines Teneriffa-Urlaubs. In Icod de los Vinos thront ein 1000 Jahre alter Drachenbaum, eine endemische Spezies, die unter Naturschutz auf den Kanaren steht. Die Pyramiden von Güímar wiederum zeugen von Zeiten vor der spanischen Eroberung. Teneriffa offeriert eines der umfangreichsten Wandernetzwerke unter den Kanarischen Inseln. Die Cañadas del Teíde beginnen in etwa auf einer Höhe von 2000 Metern und umkreisen den Teide wie einen Krater. Den Teide selbst kann man per Seilbahn bis knapp unter den Gipfel erreichen. Ein Geheimtipp: Mit frühzeitiger Anmeldung ist sogar eine Übernachtung auf dem Gipfel möglich. Im Westen der Insel befindet sich der Barranco de Masca. Von Masca aus kann man in eine Schlucht hinabsteigen, die bis zum Meer führt, wo dann eine Bootsfahrt nach Los Gigantes möglich ist. In Vilaflor gibt es einen Wanderweg zu einer berühmten Mondlandschaft.
XALL
Best Semiramis

Best Semiramis

Teneriffa, Puerto de la Cruz
8 TageAll Inclusive
XDER
Melia Jardines Del Teide

Melia Jardines Del Teide

Teneriffa, Playa del Duque (Costa Adeje)
8 TageAll Inclusive
XDER
GF Gran Costa Adeje

GF Gran Costa Adeje

Teneriffa, Playa del Duque (Costa Adeje)
8 TageAll Inclusive

Tipps für den Urlaub auf Teneriffa

Der Loro Parque in Puerto de la Cruz zählt zu den größten und vielseitigsten Zoos weltweit. Auf einer Fläche von 13 Hektar sind diverse Tierarten wie Papageien, Tiger, Affen und Orcas zu bewundern. Täglich finden mehrere Shows statt, darunter Vorführungen mit Seelöwen, Delfinen und vielen anderen Tieren. Beliebte Restaurants unter den Einheimischen sind das "Cofradía de Pescadores" in Bajamar, das "Bodegón Campestre" in La Esperanza und die "Pollos von Adeje". Ebenfalls eine Tradition sind die sogenannten "Guachinches" – kleine Restaurants, die von Familien betrieben werden. Als Souvenirs eignen sich Schmuckstücke aus Vulkangestein sowie Wein aus dem nördlichen Teil der Insel. Weitere tolle Freizeitgestaltungstipps können Urlauber auch direkt in den Hotels erfragen.